330 Beckh : Berichte und Bücheranzeigen . — Notizen . grössere Rolle spielt , wird gesagt , dass es 'sittlich ernste , würdige junge Männer gewesen sein müssen , die diesen Schritt taten und aus wirklicher Liebe und Uberzeugung ein Leben der Entsagung erkoren' . — Yon den vielen hübschen Episoden , die die Erzählung in buntem Wechsel bietet , seien noch hervorgehoben die Reisevorbereitungen des Vairocana , besonders der Abschied von seinen Rappen ( hier scheint ein Motiv aus der Buddhalegende verwertet zu sein ; auch sonst kommen , was ein echt buddhistischer Zug ist , die Tiere in der Erzählung zu ihrem Recht , hübsch ist z . B . die Begrüssung Vairocanas durch die Tiere im lichen Palast geschildert , immer ist es die jeweilige Stimmung der Menschen , an der auch die Tiere Anteil nehmen ) ; dann das Liebesabenteuer der Königin Tshe - spoñ • bza , ein tibetisches Gegenstück zur alttestamentlichen Geschichte von Josef und Potiphars Frau ; ferner das Abenteuer des Vairocana mit dem Schmiede - Ehepaar , das in besonders anschaulicher Weise das tibetische Volksleben der ■damaligen Zeit abzuspiegeln scheint ; dann die Erkrankung der Königin und ihre mystische Heilung ( ein interessanter Beitrag zur Kenntnis des tibetischen tismus ) ; die Prüfung der Königin ; endlich die Prüfung der Prinzessin , die dem Padmasambhava zum Dank für die Heilung der Königin angetraut werden soll . Hier betreten wir das Gebiet der Physiognomik , die in Tibet wie anderwärts geübte Kunst , aus Einzelheiten der Körperbeschaffenheit auf geistige keiten zu schliessen . Während das meiste , was man sonst von tibetischer Literatur kennt , nur Übersetzungen aus dem Sanskrit oder Chinesischen sind , atmen wir hier , ebenso wie in den Liedern des Milaraspa , deren teilweise Veröffentlichung und setzung wir ebenfalls Laufer verdanken , so recht eigentlich tibetische Luft , und das Ganze ist ohne Zweifel ein wichtiger Beitrag zur Kenntnis eines der essantesten Länder des Erdkreises . Da das Buch auch eine hübsche moderne Ausstattung erhalten hat , ist zu hoffen , dass sich ihm ein wohlwollender Leserkreis findet . Eine eingehendere sprechung von meiner Seite findet sich in der Theologischen Literaturzeitung 37 , 354 f . Berlin - Steglitz . Hermann Beckh . Notizen . P . Bartels , Über neuere Ergebnisse der anthropologischen Forschung ( Dtsch . medizin . Wochenschrift 1911 , nr . 41—43 ) . — B . legt die Wichtigkeit der Anthropologie als einer Sonderdisziplin an den über den Schädelbau , das Muskel - , Blutgefäss - , system , die Sinnesorgane usw . gewonnenen Erkenntnissen dar . Wilhelm Bartelt und Karl Waase . Die Burgwälle des Ruppiner Kreises . Ein Beitrag zur Heimatkunde . ( Forschungen zur Früh - und Vorgeschichte Europas , gegeben von G . Kossinna . 1 . Heft . ) Würzburg , Curt Kabitzsch ( A . . Stubers Verlag ) 1911 . IV , 65 S . , 1 Karte und 20 Tafeln . Einzelpreis 5 , 50 Mk . Subskriptionspreis 4 , 40 Mk . — Die Untersuchung beschäftigt sich mit Burgwällen , die zum grössten Teil bekannt und wiederholt beschrieben worden sind . Einzelne sind neu , andere als Burgwälle zu streichen . Eine solche Aufrechnung innerhalb eines beschränkten Gebietes bahnt der späteren systematischen Forschung die Wege und schaltet das überflüssige Beiwerk , das besonders die Burgwallforschung belastet , aus . Eingehende , auf der Höhe neuerer technik stehende Untersuchungen sind von den Herausgebern nicht gemacht und nicht beabsichtigt . Sie begnügten sich mit dem Tatsachenbericht und haben der Wissenschaft damit einen wesentlichen Dienst geleistet . [ R . Mielke . ] Adolf Deissmann , Paulus . Eine kultur - und religionsgeschichtliche Skizze . Tübingen , J . C . B . Mohr ( Paul Siebeck ) 1911 . 202 S . 8° mit 2 Abb . und einer Karte : Die