Volltext: Internationales Centralblatt für Anthropologie und verwandte Wissenschaften, 8.1903

B. Referate. Urgeschichte. 
251 
vertreten: Hornblendeschiefer, Augit, Serpentin, Chamosit, Diabas, Grau 
wacke, Konglomerat des Weissliegenden, Melaphyr, Porphyr, Rogenstein, 
Phonolith, Basalt (?) und Feuerstein. Ihrer Herkunft nach stammen die 
Gesteine teils aus der Nähe von Halle, teils aus entfernteren Gegenden: 
Ruhla (?), Kyffhäuser, Ost-Thüringen, Harz, Rhön (oder Böhmen). Wenn 
solche allerdings mühsamen und zeitraubenden mineralogischen Bestimmungen 
erst in grosser Zahl ausgeführt und die Resultate mit einer detaillierten 
Typologie in Zusammenhang gebracht worden sind, werden sich vielleicht 
wichtige Schlüsse auf gewisse Fabrikationscentren und Verkehrswege ziehen 
lassen. JDr. A. Götze-Berlin. 
291. Grösster: Vorgeschichtliche Gräber und Funde im Amtsbe 
zirke Burgscheidungen a. d. Unstrut, Kreis Querfurt. Jahres 
schrift für die Vorgeschichte der sächs.-thür. Länder, 1902. 
S. 88—116. 
Es sind folgende Ortschaften vertreten: Burgscheidungen (Anger, 
2 Stellen), Dorndorf, Wüste, Gleina (2 Stellen), Reinsdorf (mehrere Stellen), 
Tröbsdorf. Wichtig ist eine Steinkammer bei Gleina mit Schnurkeramik, 
welche in der Bronzezeit zu einer Nachbestattung benutzt wurde. Auch 
in einem Hügel bei Dorndorf scheinen neolithische Steinkisten zu Nachbe 
stattungen benutzt worden zu sein. JJr. A. Götze-Berlin. 
292. H. Grösster: Geschlossene vorgeschichtliche Funde aus den 
Kreisen Mansfeld (Gebirge und See), Querfurt und Sanger- 
hausen. Jahresschrift für die Vorgeschichte der sächs.-thür. 
Länder, 1902. JBd. I, S. 125—244. 
Der Aufsatz bringt reiches Fundmaterial über die jüngere Steinzeit, 
namentlich die Schnurkeramik, einige wichtige bronze- und hallstattzeitliche 
Funde, wenig La Tene- und Römische und auch einige Merowingerfunde. 
Bei denjenigen Berichten, welche älteren Publikationen entnommen sind, 
wäre es wünschenswert gewesen, wenn die z. T. ganz unbrauchbaren alten 
Abbildungen nicht einfach übernommen, sondern die Gegenstände, soweit 
sie noch vorhanden sind, neu gezeichnet worden wären. An hundorten 
sind vertreten: Alsleben, Artern, Augsdorf, Belieben, Beesenstadt, Beyer 
naumburg, Blankenheim, Bornstedt, Burgisdorf, Duderstedt, Dornstedt, Eis 
leben, Erdeborn, Esperstedt, Farnstedt, Bergfarnstedt, Oberfarnstedt, Gehofen, 
Gerbstedt, Helmsdorf, Höhnstedt, Hornburg, Krimpe, Laucha, Meisdorf, 
Mittelhausen (Sachsen-Weimar), Mönchpfiffei (Sachsen-Weimar), Örner, Oster 
hausen, Polleben, Quenstedt, Ober- und Unter-Rissdorf, Ober-Röblingen, 
Sandersleben (Herzogtum Anhalt), Schafsdorf (Sachsen-Weimar), Schiepzig 
(Saalkreis), Rotenschirmbach, Weissenschirmbach, Schmon, Schönefeld, See
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.