Volltext: Globus, 3.1863

Tarsus in Cilicieu , die Stadt des Apostels Paulus . 
Sagen aus dem Alterthum . — Geschichtliches . — Antonius und Kleopatra . — Die Rhede von Merdin . — Der Fluß Cydnus . — Die Christen in Tarsus . — Eine griechische Hochzeit . — Eigenthümliche Branche . — Eine armenische Taufe . — Ruinen und Alterthümer bei Tarsus . — Die Nekropolis nnd das Grabmal Sardanapals . — Pompejopolis . Solöeismen . — Anamur und Celenderis . — Adana nnd Mopsveste . — Waffentanz der Tnrkomanen . — Tnmlo Kalessi und die aleische Ebene . — 
„ Ich bin ein jüdischer Mann , geboren zu Tarsen in Man bezeichnete sie als Tarsus , Stadt des Hnses . 
Cilicia , und erzogen in dieser Stadt zu den Füßen Gama - Auf jeden Fall beweisen die Sagen , daß sie in ein hohes 
liel's , gelehret mit allem Fleiß in dem väterlichen Gesetz . " Alter hinauf reicht . Als die Perser in VorderasiSU herrschten , 
So schreibt Paulus in der Apostelgeschichte . Seine war Tarsus Residenz eines vom Großkönig abhängigen 
Vaterstadt , die reichste und wichtigste im alten Cilicien , war Fürstengeschlechts . Unter dem jüngern Cyrus wurde die 
Ter Flus ; PyrainuS bei Missiö . 
« 
im Alterthum hochberühmt . Als Erbauer wird von der Stadt von dessen griechischen Soldaten ausgeplündert , aber morgenländischen Sage Sardan ap al bezeichnet ; die nach und nach erholte sie sich , wurde auch durch ihre Univer - Griechen ihrerseits wollten wissen , sie sei gegründet worden sität berühmt und war in den Tagen der Römer wieder zu von Triptolemos , als er die Jo suchte ; in der Nähe habe Glanz und Wohlstand herangewachsen . Während er den Huf der in eine Kuh verwandelten Jo gefunden . Bürgerkriege zwischen Julius Cäsar und Pompejus segelte Noch andere sagen , jener Hns habe dem Pegasus angehört , Antonius nach der Schlacht bei Philippi , gen Tarsus , auf welchem bis zu dieser Stätte hin Bellerophon wo Kleopatra seiner harrte . Die Königin Aegyptens , geritten sei . damals fünf nnd zwanzig Jahr alt , prangte gerade in der 
Globus für I8K3 . Nr . 32 . 29
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.