Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

432 
Boite , Boelim , Hertel : 
Melusine , recueil de mythologie , littérature populaire , traditions et usages , publié par H . Gaidoz , tome 11 , avec une table générale de la collection . Paris , H . Welter 1912 . 496 Sp . , 19 S . klein Folio . 15 Fr . 
Mit einem gewissen Gefühl der Rührung nehme ich den nach mehrjähriger Pause erschienenen elften Band der 'Melusine' zur Hand , der eine Art Abschluss dieser alten , durch wissenschaftliche Haltung und Ausscheidung des Überflüssigen ausgezeichneten volkskundlichen Zeitschrift bedeutet ; denn aus meiner zeit schweben mir noch die Stunden vor , in denen ich den 1878 erschienenen ersten Band mit Neugier und Freude durchblätterte . Auf die Haltung ihrer folgerinnen hat diese älteste Fachzeitschrift Frankreichs durch die Stellung mancher Aufgaben , durch die vergleichende Methode verschiedener Arbeiten und die Einrichtung der Umfragen vorbildlich gewirkt , und es ist nur zu bedauern , dass ihr die Gunst des wissenschaftlich interessierten Publikums nicht länger treu blieb . Unter den Artikeln des vorliegenden Bandes ist u . a . hervorzuheben der Schluss einer längeren Materialsammlung J . Tuchmanns über den Zauber , insbesondere die Hexenverbrennungen , eine bretonische Sprichwörtersammlung von E . Ernault , hübsche Zusammenstellungen von Gaidoz über Doppelgänger , eine französische Sage über die Stechpalme ( p . 459 ) , die lebhaft an Rückerts Gedicht vom Bäumlein , das andre Blätter gewollt hat , erinnert , mancherlei Legenden , Märchen , Lieder und Bräuche , die teilweise an Mitteilungen früherer Bände anknüpfen , die Beschreibung eines Weihnachtspiels in einem nahe bei Paris , gelegenen Nonnenkloster ( p . 259 ) , ferner das ausführliche Autoren - und Sachregister zu allen 11 Bänden der sine . Verschiedene , bereits im Polybiblion oder im Bulletin critique erschienene Anzeigen von Gaidoz skizzieren die Fortschritte , welche die Volkskunde in reich und in den Nachbarländern während der letzten Jahre gemacht hat . Dem Mitbegründer der Melusine , Eugen Rolland ( 1846 — 1909 ) , dem wir treffliche Sammelwerke über die französischen Volkslieder , die Faune populaire und die Flore populaire verdanken , hat Gaidoz durch eine warm empfundene Schilderung seines Lebensganges ein Denkmal gesetzt und in kürzeren , illustrierten Nekrologen von G . Paris , G . Doncieux , A . Loquin , Tuchmann , Sauvé , Luzel , Berger , Lefébure , Bogisic wertvolles Material zur Geschichte der französischen Volksforschung niedergelegt . Möchte es dem hochverdienten Gelehrten gelingen , die im Drucke befindliche Fortsetzung der genannten Rollandschen Werke zum glücklichen Abschluss zu bringen ! 
Berlin . Johannes Bolte . 
Berthold Kein , Der Brunnen im Volksleben . Mit 105 Abbildungen . München , R . Piper & Co . 185 S . Kartonniert 3 Mk . , gebunden 4 Mk . 
Die mit den Unternehmungen des 'Deutschen Brunnenrats' in Verbindung stehende Schrift will einen geschichtlichen Überblick über die einzelnen typen , ausserdem aber auch der wiedererwachenden Fürsorge für Trinkbrunnen tatsächliche Anregung geben . Am gelungensten erscheint uns der erste Teil , der den flachen und tiefen Schöpfbrunnen , den Laufbrunnen und die Ausstattung des Brunnens im einzelnen behandelt . Weitere Abschnitte handeln über bilder aus dem Menschen - und Tierleben sowie über den Brunnen in Dichtung , Sage und darstellender Kunst , das Schlusskapitel über den Brunnen in der Stadt . — Dem volkstümlichen Charakter des Buches entsprechend hat der Vf . auf eine wissenschaftlich quellenmässige Darstellung verzichtet . Er lässt vor allem die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.