Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

430 Müller , Feist , Fehrle : 
Boden und Mensch die eigentliche Grundursache der Blüte der Nation zu suchen ist , was dann im einzelnen nachgewiesen wird . Wie dem ganzen rund , so brachte das 'Zeitalter des Dampfes' auch den Niederlanden die gehendsten Umgestaltungen auf allen Lebensgebieten . Der Verf . bespricht den Einfluss der Anwendung der Dampfkraft auf die Trockenlegungen , die Ausdehnung der Industrie , die Verkehrswege , Hafenplätze und Seebäder , die Vermehrung der Kanäle , das Aufkommen des Bergbaues in Südlimburg , die Ausbreitung des baues , der Obst - und Blumenzucht . Das die letzten drei Seiten füllende verzeichnis gibt willkommene Anleitung zu weiterem Eindringen in die von Bouwmeester behandelten Materien . 
Alles in allem ist das Werk ein in seiner Art neues Beispiel des regen wissenschaftlichen Lebens in der niederländischen Literatur , die leider von den meisten Deutschen nur in Übersetzungen genossen wird . Die gewählte und fein durchdachte Ausdrucksweise B . s gewährt dem Kenner des Niederländischen eine Quelle mannigfacher und genussreicher Anregungen . Der deutsche Gelehrte sollte sich wirklich mehr auf das Studium der altehrwürdigen niederländischen Sprache verlegen , insbesondere die Vertreter der Volkskunde . Dem Werke selbst ist weite Verbreitung und eine wiederholte Auflage zu wünschen , welche durch mehrung der Abbildungen ( Karten ) noch besonders gewinnen würde . 
Friedenau . Friedrich Müller . 
Moritz Hoernes , Kultur der Urzeit . Drei Bände : i . Steinzeit , 2 . zeit , 3 . Eisenzeit . Leipzig - , G . J . Göschen 1912 . 146 , 128 , 120 S . 2 , 40 Mk . 
( Sammlung Göschen Nr . 564—566 ) . — Urgeschichte der Menschheit . 2 . Aufl . , ebenda 1912 . 146 S . 0 , 80 Mk . ( Sammlung Göschen Nr . 42 ) . 
Der als Altertumsforscher rühmlichst bekannte Verfasser hat in den liegenden Bändchen neben der zweiten Auflage seiner zu derselben Zeit schienenen 'Urgeschichte der Menschheit' ( vgl . oben 19 , 355 ; 20 , 112 ) ein für weitere Kreise bestimmtes , bequemes und zuverlässiges Hilfsmittel zur Orientierung über die Ergebnisse der vorgeschichtlichen Forschung geschaffen . Was in selben Verf . grösserem und streng wissenschaftlichem Werke 'Natur - und Urgeschichte des Menschen' in ausführlicher Darstellung geboten wird , hat er hier auf einen verhältnismässig engen Raum zusammengedrängt , ohne indes etwas zum ständnis der Entwicklung der Kultur Notwendiges zu übergehen . Auch sind die Bändchen mit zahlreichen und in Anbetracht des billigen Preises gar nicht so üblen Abbildungen versehen . — Im ersten Bändchen führt uns der Verf . zunächst die bis jetzt bekannten diluvialen Kulturen der Menschheit , die sog . paläolithische Zeit , vor und vergleicht ihre Überreste mit den Kulturerzeugnissen bei den primitivsten noch jetzt vorhandenen Rassen . In einem weiteren Kapitel wird die jüngere Steinzeit^ vornehmlich in Europa , vorgeführt , aber auch die anderen Erdteile werden auf einigen Seiten berücksichtigt . Das zweite Bändchen behandelt die Anfänge der Metallzeit , den Gebrauch des Kupfers und später der Bronze , zunächst im nahen Orient , dann in Südeuropa , endlich in Mittel - und Nordeuropa . Mit dieser Einteilung gibt uns der Verf . zugleich seinen Standpunkt zur Entwicklung der Metallkultur , die im Süden weit früher als im Norden einsetzt , wenn auch in Skandinavien eine späte Blüteperiode der Bronzekultur zutage tritt , als die südlicher wohnenden Völker längst zum Gebrauch des bis heute herrschenden Nutzmetalls , des Eisens , übergegangen waren . Der Darstellung seines Sieges -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.