Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

348 
Brunner : 
Kelirtafel dient ferner dazu , die Rangordnung ( Wiederkehr ) gewisser Gemeindearbeiten zu bezeichnen . Man hat für die verschiedenen Arbeiten verschiedene Kehrtesslen , in Oberwald im Goms z . B . fünfzehn . 
Mit diesen Kehrtesslen können die schwedischen Ordnungsstäbe wohl verglichen werden . Im Nordischen Museum befinden sich die folgenden : Betreffend das Läuten der Kirchenglocken ( ringklubba ) , das Sterbeläuten für den König ( kungsringningsklubba ) , Kirchbootsordnung ( bâtsticka ) , Nacht - und Brandwache ( vaktmärke , brandvaktsordning ) , Postdienst ( postklubba , brefkafvel , skjutsklubba , skjutsfjöl , skjutsbricka ) , pflugführung ( snöplogklubba ) , Armenpflege ( fattigklubba , tiggarklubba ) , Krankenpflege ( sjukkafle ) , Soldaten - Gestellung ( rotkafle ) , Polizeidienst ( fjärdingsticka ) , Benutzung von Säge und Mühle ( sâgsticka , kvarnklubba ) , Botendienst ( budkafvel ) , Dorfrechnungen ( byastock , bykladd , bykafvel ) usw . 
Etwas Ähnliches wie diese gekerbten Tafeln und Stäbe hatte man in der Provinz Preussen und anderwärts in den sog . Zechentafeln ( Zeche ist u . a . auch die Reihe , in der eine gemeinsame Leistung die einzelnen trifft1 ) ) . 
Mit diesen teilweise noch an die uralten und durch die ganze Welt verbreiteten Botenstäbe mit symbolischen Zeichen erinnernden Holzgeräten haben wir das Gebiet der eigentlichen Kerbhölzer schon verlassen , auf welche sich die eingangs erwähnten volkstümlichen Redensarten beziehen , und wenden uns nun dem charakteristischen Zeichen aller dieser tafeln , der Hausmarke , zu . 
Die Haus - und Hofmarke , seit alter Zeit das unterscheidende Zeichen des Besitzers und nur durch den Besitz vorübergehend auch das Zeichen der Person , findet sich auf den eben besprochenen Stäben und Tafeln eingekerbt und gibt die Reihenfolge und Höhe der allgemeinen pflichtungen im Einzelfalle an . Homeyer hat in dem bereits genannten Werke über Haus - und Hofmarken dieses Thema aufs gründlichste handelt , und es kann hier nur eine kleine Vermehrung des Stoffes auf Grund einer späteren Zusammenstellung hinzugefügt werden , welche sich im Katalog unserer Sammlung vorfindet . [ Ilwof , Zs . f . Volkskunde 4 , 279 . ] 
Die Hausmarken wurden auch vielfach an einzelnen Stücken des Haus - und Wirtschaftsgerätes angebracht und waren bis in die neueste Zeit ein gültiger Beweis für das Eigentum an dem betreffenden Stücke . Die Sammlung für deutsche Volkskunde besitzt eine grössere Anzahl kleiner Holzanhänger mit eingekerbten Marken von dieser Art . Diese hänger sind zum Teil als Garnsackknüppel benutzt worden und stammen von der Küstenbevölkerüng auf Mönchgut und Hiddensee , Rügen . Während die älteren Zeichen teilweise mehr einen runenähnlichen Charakter tragen , 
1 ) Vgl . Homeyer , Haus - und Hofmarken ( 1870 ) S . 210 .
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.