Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

Kleine Mitteilungen . 
289 
Hans Wachenhusen — dienten als Unterlage ; ich studierte die Karten und Beschreibungen der Umgegend von Saarbrücken , sah mir die Abzüge der Holzstöcke an , die in den Text verwebt werden mussten , und braute das Ganze patriotisch und feuilletonistisch zusammen . Am folgenden Tage lieferte ich das Manuskript ab , das sofort mit den Holzstöcken in die Druckerei wanderte als erster Brief vom Kriegsschauplatze . Um den Bericht recht schaulich zu machen , suchte ich die auf den vorhandenen Bildern vorkommenden Figuren zu individualisieren , als Leute darzustellen , mit denen ich auf den Vorposten verkehrt hatte , und da gab ich dem einen den Namen Kutschke und legte ihm die Worte in den Mund : 'Was kriecht denn da im Busch herum ? Ich glaub , es ist Napoleum . ' Dieser Vers war eine Erinnerung aus meiner Leipziger Studentenzeit , wo ein Lied , in dem er vorkam , auf unsrer Korpskneipe zuweilen gesungen wurde . Ich glaube , es hiess darin auch : 'Schlag ihn tot , Patriot , mit der Krücke ins Genicke' usw . 1 ) . 
„ Das ist der Ursprung des Namens Kutschke in Verbindung mit dem Verse . Durch Abdrucke in andern Zeitungen ( zuerst Kreuzzeitung ) , unendliche Zusätze , schmückungen usw . wurde Kutschke bald berühmt . Bei der Daheim - Redaktion gingen patriotische Gaben , Geld ( irre ich nicht , auch eine Uhr ) für den Braven ein , die an das 40 . Regiment befördert wurden , wo nur leider kein Kutschke zu finden war , weshalb der Oberst die Gaben an verschiedene tüchtige Leute verteilte . Mir aber ging es wie Goethes Zauberlehrling . Die ich rief , die Geister , ward ich nun nicht los , und die Fragen nach Kutschke häuften sich bei der Redaktion . Ich aber bat die Herren , mich nicht zu raten , was ja auch schon in ihrem eignen Interesse lag , da sonst bekannt wurde , 'wie es gemacht wird' . Ich will aber hinzufügen , dass von da ab das Daheim nur echte berichte und Zeichnungen brachte . Doch der anonyme Berichterstatter und Kutschke hatten ihren Zweck erfüllt . " 
Soweit Andree , dessen vielseitige Begabung hier auf einem ganz neuen Gebiete hervorleuchtet . Dass der mecklenburgische Pastor Hermann Alexander Pis tor iu s alsbald durch jenen alten Spottreim auf Napoleon , den Andree der Phantasiefigur Kutschkes zugeschrieben hatte , zu dem vierstrophigen 'Kutschkeliede vom alten Sechsundzwanziger' angeregt wurde , welches am 22 . August in den Schweriner zeigen' im Druck erschien , ist schon früher ausgeführt worden2 ) . 
Berlin . Johannes Bolte . 
Zur Entwicklungsgeschichte des Yolks - und Kinderliedes . 
( Vgl . oben 21 , 368 . 22 , 79 ) . 
2 . Ach ich bin so müde . 
Seit A . Treichel ( Volkslieder aus Westpreussen S . 163 Nr . 36 ) und E . Marriage ( Volkslieder aus der badischen Pfalz Nr . 219 ) auf die Schlummerpolka von Ernst Beyer hingewiesen haben , sucht man wohl allgemein den Ursprung des Volksreims „ Ach ich bin so müde " in jenem Couplet . Von vornherein ist das umgekehrte Verhältnis ebenso wahrscheinlich . Mein Versuch , den Sachverhalt zuklären ( Lewalter und Schläger , Deutsche Kinderlieder und Kinderspiele Nr . 64 ) , scheiterte daran , dass es mir noch nicht möglich war , das Erscheinungsjahr der 
1 ) Vgl . die oben 15 , 173 zumeist nach FI . Grieben ( Das Kutschkelied vor dem suchungsrichter . 1872 ) angeführten Zeugnisse , zu denen man noch Wolfgang Menzels Zitat aus den Befreiungskriegen ( Literaturblatt zum Morgenblatt 1830 , Nr . 102 S . 408 . Anzeige von 0 . L . B . Wolffs Historischen Volksliedern ) fügen kann : 'Patriot , Schlag ihn tot , Napoleon , Den Kujon , Mit der Krücke Ins Genicke , Dass er kriegt die Schockschwer - noth etc . ' 
2 ) Vgl . auch Volksliederbuch für Männerchor ( 1907 ) nr . 285 : Kutschkelied , Satz von Georg Schumann . 
Zeitschr . d . Vereins f . Volkskunde . 1912 . Heft 3 . 19
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.