Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

282 
Stückrath : 
9 . Vnnd do mir dises liedlin gesanng , auß frischem , freyem mut , 
Das Lied , über dessen ältere Fassungen Miss Marriage zu G . Forsters Teutschen Liedlein 1903 S . 256 ( 4 , 15 ) und Kopp im Euphorion 9 , 299 und Archiv f . neuere Spr . 111 , 257 unterrichten , erscheint gedruckt 1533 in den Bergreihen ( nr . 47 ed . J . Meier 1892 . Siebenstrophig ) und 1582 im Ambraser Liederbüchlein nr . 56 ( 8 Str . = Erk - Böhme nr . 428 ) . In der Heidelberger Hs . hsg . von Kopp nr . 186 ( 6 Str . ) fehlen die Str . 2 und 7 des Ambraser Liederbuches , und Uhland nr . 30 ( 4 Str . ; vgl . Schriften 4 , 31 ) streicht sogar Str . 1 . 2 . 5 . 7 als nicht ursprünglich zugehörig . In unserer Fassung , in der die ersten Strophen ( wieviele ? ) fehlen , entspricht Str . 4 = Bergr . 4 , Ambr . 4 , Kopp 5 ; Str . 5 = Bergr . 6 , Ambr . 6 , Kopp 3 , Uhland nr . 29 , 6 ; Str . 6 = Bergr . 5 , Ambr . 5 , Kopp 2 ; Str . 7 = Bergr . 7 , Ambr . 7 ; Str . 8 = Bergr . 8 , Ambr . 8 , Kopp 6 ; Str . 9 fehlt in allen andern Fassungen und mag von Hans Schmid hinzugedichtet sein . 
[ Bl . 2 b ] Vergangenn wer mir all meyn wee , Eerkickendt mich , als thut der lew mit siner stim erkickt sinn welff , also mir e wer tugent hie helft 5 mit einem gar freuntlichen grussenn , so gantz vnd gar on alles ve [ r ] driessen ; ihr thut mir recht fruntschafft kunt auß ewerm roßenfarben mundt , ir seind mein freundt , trost vnd glick , io mit ewerm gesicht ir mich erkickt , 
gleich als der straus thut syne iungen , ewer lieb hat mich so hart bezwungen , glich als ein eynnhorn er [ 1 . habt ir ] mich gezwungen , jungfraw , mit ewernn klugen sinenn , 
15 das bald zu ein [ er ] jungfrawenn laufft , darzu ir in der schoiß entschlafft . also bezwang mich ewer stim , vnnd so ich euch , hertzlieb , vernym , [ Bl . 3 a ] so machenn ir sanfft myn zorenn ; 
20 ich glaub , es sey auch angeborenn , ir mâchent mich gantz tugensam , demütig als da ist ein lam ; mit ewer liebe bin ich bezwungen , kert eüch nit an der falschenn zungenn , 
25 glaubend es der stetigkeyt , 
es wer mir vor uch selber leid , wen eüch misling an ewer eren , alle zeit dienet ich eüch gern , des sollen ir mich geniessen Ion , 
30 auff erd ich nyemand so lieb hon . wo ich eüch gefallenn wer , vergangen wer mir all min schwer , ewer diener will ich sin , biß ich vollend das leben min . 
das sag ich eüch für war , do zeit man 1545 jar ; wir habenns woll gesungenn 
mir sins wol inen worden , 
wie scheydenn von der liebe thut . 
Hanß schmid von Kusell 1546 . 
2 . Liebesbrief .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.