Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

Naegele : Fragen und Ergebnisse der Kreuzsteinforschung . * 253 - 
Fragen und Ergebnisse der Kreuzsteinforschung1 ) . 
Von Anton Naegele . 
( Mit zwei Abbildungen . ) 
1 . Allgemeiner Überblick . 
An Wegscheiden , in der Feldmark , auf Anhöhen , im Schatten einer Linde , an Kirchhofmauern , am Waldrand begegnet in den Stein kreuzen dem Wanderer allenthalben in deutschen Landen eine eigenartige Gattung von Denkmälern . Die Sprache , die diese in ihrer Form , ihren Inschriften , ihrem Standorte und ihrer Geschichte reden , eröffnet weite Ausblicke in die Rechts - und Sittengeschichte unserer Vorfahren . Eine kritische Behandlung des ausgedehnten Stoffes bahnt über den Schutt von Irrungen und Legenden den Weg zur richtigen Deutung der so viel in " Volks - und Gelehrtenkreisen missverstandenen Steinkreuze : nichts von Römer - , Hunnen - , Bonifatius - , Cyrill - , Mark - , Grenz - , Malefiz - , Pestilenz - , Rebellions - , Zehnt - , Blut - , Bann - , Feld - , Grab - , Missions - , Reformations - , . Wallfahrts - , Hussiten - , Schweden - , Franzosenkreuzen und was alles im Laufe eines Jahrhunderts gefabelt ward , sondern Sühnekreuze sind esr errichtet zur Sühne für Totschlag mit Einschluss einiger Fälle blosser Erinnerung an verschollene Bluttat oder anderen jähen Unglücksfall . 
Ist es wirklich unberührtes Neuland , das erst die allerjüngsten Jahrgänge unserer Zeitschriften für Volkskunde , Heimatschutz u . d - gl . entdeckt zu haben glauben ? Im Laufe unserer Untersuchung über Form und Bedeutung der Steinkreuze kann ich auf einen Reisenden des 16 . Jahrhunderts verweisen , der auf seiner Fahrt von WTien nach Prag am 21 . Mai 155G auf jene 'lapideae passim humiles cruces , quibus coniuncta erant iisdem lapidibus enses , asciae , secures , pugiones insculpta' aufmerksam wurde , Ursmar Goissonius , der darüber an seinen Obern , Ignatius von Loyola , berichtet und sie für Erinnerungszeichen an räuberischen Überfall erklärt2 ) . Dem durch die Mauriner und Bollandisten in den Ordensschulen Frankreichs und Deutschlands erweckten lichen Interesse verdanken wir einige ausführlichere Erwähnungen in 
1 ) [ Ausser den vom Verf . in den Anmerkungen augeführten Aufsätzen sei gewiesen auf die im 'Anzeiger für deutsches Altertum' regelmässig verzeichneten Arbeiten zur Steinkreuzfrage , die mit diesem Aufsatz in unserer Zeitschrift zum erstenmal berührt wird . Eine nach bestimmten Grundsätzen vorgehende Aufnahme aller deutschen kreuze ist bei der Unübersehbarkeit der in den letzten Jahrzehnten darüber erschienenen Literatur ein dringendes Erfordernis . ] 
2 ) Monumenta histórica Societatis Jesu , litt , quadrim . ( Madrid 1897 ) 4 , 325 ; s . u . S . 271 .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.