Volltext: Zeitschrift des Vereins für Volkskunde, 22.1912

114 
Zachariae : 
Stücke neu herauszugeben und zu kommentieren , etwa in der Weise , wie Lewy oben 3 , 24ff . die 'emoritischen' Bräuche oder Schönbach oben 1 * 2 , 5ff . die Auszüge aus Thomas von Haselbach kommentiert hat . 
Um einen möglichst zuverlässigen Text herzustellen , habe ich liche mir erreichbaren Ausgaben des Quadragesimale De Christiana religione zu Rate gezogen . Es sind die folgenden : 
Der Wiegendruck vom Jahre 1490 ( F ) , beschrieben von Hain im Repertorium bibliographicum unter Nr . * 2834 . Der Drucker ist Joh . v . Amorbach in Basel , nach Proctor , Index to the early printed books in the British Museum Nr . 7632 . Im Vorbeigehen will ich bemerken , dass dieser vortreffliche Wiegendruck 6 Predigten mehr enthält als die nachher zu nennenden Ausgaben von De la Haye . Die Predigten des drucks : Nr . 49 , 52—54 , 56 und 61 fehlen bei De la Haye . 
Nicht gesehen habe ich einen zweiten Wiegendruck ( Lugduni 1498 ? ) , den Pellechet , Catalogue général des incunables des bibliothèques publiques de France unter Nr . 2084 beschreibt . Der Druck ist auf mehreren französischen Bibliotheken , z . B . zweimal auf der Pariser Nationalbibliothek , vorhanden ; er fehlt in Berlin und London1 ) . 
Das Quadragesimale De Christiana religione ist weiter in den samtausgaben der Werke Bernardinos enthalten , und zwar nimmt es in diesen immer die erste Stelle ein . Die älteste Ausgabe ist : 'Sancti Bernardini Senensis , Ordinis Minorum Opera quae extant , omnia , tam hucusque impressa , quam recens inuenta , in quatuor tomos distincta , a P . Petro Rodulphio Episcopo Senogalliae restituta , et apostillis illustrata . Yenetiis apud Juntas . M . D . XCL' Beurteilt man die Ausgaben der Werke Bernardinos2 ) vom philologischen Standpunkte aus , so muss man die alte Juntina als die beste ansehen . Nach meinen Beobachtungen gibt sie allein das , was in den Handschriften steht , einigermassen genau wieder . Ich würde sie auch ausschliesslich angeführt haben , wenn sie mir während der ganzen Dauer meiner Arbeit zur Verfügung gestanden hätte . 
Die bekanntesten , und gewöhnlich , z . B . von Thureau - Dangin und F . Alessio in ihren Monographien über Bernardino angeführten Ausgaben sind die , die der Pater Jean de la Haye besorgt hat . Die erste erschien in Paris 1635 ( so auf dem ersten Titelblatt ; auf dem zweiten steht : 1636 ) , 
1 ) Herr Dr . Karl Wendel hat die Güte gehabt , eines der Pariser Exemplare für mich einzusehen und mir einige Lesarten daraus mitzuteilen , wofür ich ihm zu grossem Dank verpflichtet bin . — Wenn im folgenden 'der Wiegendruck' schlechthin von mir zitiert wird , so ist immer der alte Baseler Wiegendruck darunter zu verstehen . 
2 ) Nach Jeiler in Wetzer und Weltes Kirchenlexikon 2 2 , 443 ( vgl . H . Hurter , clátor literarias 4 , 722 ) wurden Bernardinos Werke zuerst gesammelt und gedruckt zu Lyon 1501 . Von dieser Ausgabe ist mir sonst nichts bekannt geworden . Ferner behauptet A . Baumgartner ( Geschichte der Weltliteratur 6 , 184 ) , Bernardinos Werke seien von Giovanni da Capistrano Venedig 1591 herausgegeben worden . Das ist mir verständlich . Capistrano starb 1456 .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.