Volltext: Zeitschrift für Völkerpsychologie und Sprachwissenschaft, 20.1890

244 
Krejci : Beurteilungen . 
erschienene Schriften ; jedoch , so interessant auch dieses ist , würde ein Eingehen ins Einzelne hier zu weit führen , zumal da es schon mehr aus der Völkerpsychologie führt . Alles in allem , ist auch dies Werk Flügels in seiner neuen Gestalt eine treffliche Arbeit , ausgezeichnet durch Klarheit der Gedanken und Sprache , durch Reichtum des Stoffs und wissenschaftliche Schärfe ; es eignet sich auch sehr zu einer Vorschule für das Studium der Philosophie Herbarts . Lic . Gl o atz . 
Kostal , Jos . Die wilden Menschen in den schauungen , Aberglauben und Gebräuchen des böhmischen Volkes . ( Dive liolé v názorech , poverách a zvycích lidn ceského . ) — Fünfzehnter Jahresbericht des Real - und Obergymnasiums in Neubydzow . Neubydzow . 1889 . 
Zunächst wird über die wilden Weiber berichtet , dann über die wilden Männer . Ihr Aussehen , Charakter und Macht , sowie ihr Verhältnis zu gewöhnlichen Menschen werden durch Anführung zahlreicher Aberglauben und Sagen , wie sie unter dem böhmischen Volke üblich sind , dargestellt , worunter Manches ein wahres Interesse erregt . 
Hr . Professor Kostál bietet uns damit eine Einsicht in seine angehende Sammlung , die jedenfalls eine reiche zu werden verspricht . Uber die Bedeutung einer derartigen Unternehmung ließe sich vieles sagen . Wir begnügen uns bloß darauf hinzuweisen , dass solche lungen als ein guter Beitrag zur Kenntnis des geistigen Lebens des Volkes , seiner Natur und Individualität in hohem Maße zu billigen sind und würden daher' dem Hrn . Verfasser empfehlen , er versuche es auch vom logischen Standpunkte aus , die Aberglauben und Gebräuche zu erklären und dadurch einige wichtige Fragen der poesie zu erörtern . Es wäre zwar ausführlich , aber dings der Mühe wert . 
Prag . Johann Krejci .
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.