Volltext: Zeitschrift für Völkerpsychologie und Sprachwissenschaft, 19.1889

392 
Hirzel . 
tragend , Hülfe suchend ( — sthürdm ná Me cid hháranto 'vasyávah ) . — Wie ein sich eifrig bemühender ( bhushann iva ) bringt der Sänger dem Gotte das Loblied dar X 42 , 1 . — 
Wie ein Ausgießer ( sékteva ) goss ich in das Gefäß zum Trinken sc . Soma , lesen wir im Indraliede III 32 , 15 . In dem Zauberliede I 191 heißt es v . 14 : die sieben un - vermählten Schwestern nahmen dir das Gift weg wie Wasserkrug - Trägerinnen ( udakdtn Teumhhinïr iva ) . — Das Erretten aus der Not und Erlösen von der Sünde wird an einigen Stellen mit dem Lösen eines Knotens oder Strickes verglichen ( VIII 56 , 18 mit dem Lösen der seln : w . u . ) : „ wie einen festen Knoten löst den Atri " ( drlhám granthím ná vi sliyatam a . 26 ) sagt der Dichter X 143 , 2 zu den Açvinen ; „ wie einen Strick löse meine Sünde " bittet den Varuna der Sänger II 28 , 5 , cf . V 85 , 8 : — sdrvä ta vi shya çithiréva . Soma soll , sich klärend , den rechten Weg und den bösen wie einen geknüpften Knoten lösen , d . i . trennen ( granthím ná vi shya grathitdm — rjúm ca gatùm vrjindm ca IX 97 , 18 ) . 
G . B ewegung . 
Agni bewegt sich geschäftig gleichsam ( bhüshan ná ) zu den braunen hin sc . Hölzern , Pflanzen I 140 , 6 ; der junge sc . Agni erhebt sich einer Linie gleich ( çrénir ná , t . c . : so grad ) X 61 , 20 . Sein Herschersitz gleicht dem des „ Herumwandlers " d . i . Väyus nach Say . ( párijmeva kshayasi VI 13 , 2 ) ; dem Läufer gleich , der sich nicht täuscht , nicht umkehrt , zeigt er sich bei den Kräutern ( adroghó ná dra - vita — ) VI 12 , 3 ; der Zusammenhang zwingt uns zu dieser Uebersetzung und wir können mit G . an das Sonnenross 
26 S . V . p . 84 macht Bergaigne auf den eigentümlichen gebrauch des RV . aufmerksam , wonach z . B . wie an unserer Stelle , dasselbe Verb „ einen Knoten lösen " und „ einen Gefangenen binden " ausdrücken kann . Cf . Anni , 22 .
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.