Volltext: Zeitschrift für Ethnologie der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde und der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte, 115.1990

  
    
  
  
  
  
Veränderung der sozialen Ungleichheit 
in einem Entwicklungsland von der vorkolonialen 
bis zur heutigen Zeit: ein theoretisches Konzept und 
seine empirische Überprüfung 
Ulrike Schürkens 
7L, Bd. Jourdan, F-75014 Paris, France 
Abstract. The following essay tackles the problem of the social evolution of two ethnic groups in Abidjan 
(Ivory Coast). The author analyses the changing form of social stratification since the beginning of this cen- 
tury. The theoretical perspective is a model of structure. This model permits to demonstrate the increasing 
interdependence between traditional and modern life. The interaction of the two systems of different struc- 
ture (colonial power and ethnic group) affects the traditional system only since the beginning of this cen- 
tury. The social stratification examined by the author makes visible the character of this interaction. The 
actual social stratification of the ethnic groups has been influenced by the stratification system of western 
societies. Nevertheless, the social structure of each ethnic group influences the way of changing. 
1 Problemstellung 
Bei einer näheren Betrachtung der Theorien, die beanspruchen, soziale Entwicklung 
zu erklären, seien es Evolutions-, Modernisierungs- oder auch Dependenztheorien, 
stellt man fest, daß alle eine Perspektive zu wenig berücksichtigen, nämlich die Ana- 
lyse der Interaktion der jeweiligen Gesellschaft mit dem internationalen hierarchisier- 
ten System und den Einflufi dieser Interaktion auf das zu untersuchende Sozialsystem. 
Untersuchungen, die die soziale Ungleichheit in einem Entwicklungsland zum 
Thema hatten, sind im wesentlichen Übertragungen der europäischen oder amerikani- 
schen Diskussion auf die soziale Realität in einem Entwicklungsland.! Auch eher so- 
zialanthropologisch orientierte Forscher haben das Thema der traditionellen Un- 
gleichheit im jeweiligen Lande oder in einer ethnischen Gruppe nicht aufgegriffen, um 
den Wandel der sozialen Struktur der Ungleichheit bis in die heutige Zeit aufzuzei- 
8en.? Versuche, diesen Weg einzuschlagen, finden wir bei Fallers und Lombard?, deren 
theoretische Erwágungen jedoch auf einem niedrigen Abstraktionsniveau bleiben. 
ER o s 
Vel. Mercier 1965; Gibbal 1974; Kitching 1980. 
Vel. Meillassoux 1970, der am Beispiel des bürokratischen Prozesses in Mali einen Versuch in diese Rich- 
gun unternommen hat. 
Fallers 1973 und Lombard 1967. 
Zeitschrift für Ethnologie 115 (1990) 199—208 € 1992 Dietrich Reimer Verlag 
  
   
  
  
  
  
  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.