Volltext: Anthropos, 92.1997,1/3

106 
Anthropos 92.1997 
Stefan Dietrich 
deba lokalisierte Ort tatsächlich niedriger liegt als 
der Ort des Sprechers, er kann aber auch höher lie 
gen. M.a.W., ein tatsächlicher Höhenunterschied 
hat mit dem Richtungsbegrijf nichts zu tun (vgl. 
Barnes 1974: 85 f.). 
Data “oben, oberhalb” und kedata “nach oben” 
(= SM di atas “oben, oberhalb” und ke atas “nach 
oben”): Hiermit wird die deba/keba entgegenge 
setzte Richtung angedeutet - also alles was rechts 
liegt, wenn man dem Berg zugewandt ist, bzw. 
alles was links liegt, wenn man der See zuge 
wandt ist. Also: torä anta dorä pi kedata Kota “wir 
begleiten sie nach [dem Stadtteil] Kota” - d. h. 
wenn man im alten Stadtkern zum Meer schaut, 
dann begibt man sich nach links in Richtung des 
genannten Stadtteils. Interessant ist hierbei, daß die 
Präposition SM di fest mit atas verschmolzen ist; 
damit ergibt sich die im SM/BI undenkbare Form 
kedata (SM ke + di + atas). 
Drei Beispiele aus Kumanireng (1992: App. I): 
Der Stadtteil Lebao liegt vom alten Stadtkern aus 
gesehen “oben”, also petä kedata Lebao beli wexva 
“am Abend ging er nach Lebao und kaufte eine 
Fischreuse”. Ciku, ana sekola tuä, gaji data Postu 
“Ciku, der in die Missionsschule gegangen war, 
[arbeitete für sein] Gehalt in Postoh”. No Ango 
keriä data tue! paje “Ango arbeitete beim Pfar 
rer”. Der Pfarreikomplex (Pfarrhaus, Werkstätten 
u. a.) liegt in Postoh; hier weiß man automatisch, 
daß sich der Erzähler in Lokea, Lohayong, Pohon 
Sirih, Balela, Larantuka oder Pantai Besar befin 
det, in Stadtteilen, die von Postoh aus gesehen 
“unten” liegen. 
ln Verbindung mit den Richtungen “oben” und 
“unten” ist im LM der Gebrauch der Verben tu- 
rö “herabsteigen, herunterkommen” (= SM turun) 
und nae “hinaufsteigen, heraufkommen” (= SM 
naik) charakteristisch. 
Die Richtung auf den Sprecher zu wird, wie 
auch Kumanireng (1992: Kap. 5.6.1.1) ausführt, 
durch data turö “[von oben] kommen” bzw. deba 
nae “[von unten] kommen” ausgedrückt; z. B. data 
kebö turö “vom Feld her kommen”. Bapa data 
Kota so turö und Bapa so turö data Kota bedeuten 
beide “er ist aus [dem Stadtteil] Kota gekommen”, 
der vom alten Stadtkern aus gesehen “oben” liegt. 
Kita data Postu turö “Ich komme aus Postoh”, 
das am “oberen Ende” des alten Stadtkerns liegt. 
San Dominggo dagegen liegt an dessen “unterem 
Ende”, also: Bapa deba San Dominggo so nae “er 
ist schon von San Domingo gekommen”. Kita deba 
Pante Kebi nae “ich komme aus Pantai Kebi”, weil 
Pantai Kebi von Pohon Sirih aus gesehen “unten” 
liegt. 
Beide Verben werden auch in Verbindung mit 
einer Bewegung weg vom Sprecher verwendet: 
nae data “[nach oben] gehen” und turö deba 
“[nach unten] gehen”. “Ich gehe nach Pantai Ke 
bi” heißt dann in Pohon Sirih (das, wie bemerkt, 
“oberhalb” von Pantai Kebi liegt): Kita keba Pante
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.